Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Info

Hinweis:

Aktuelle Informationen zum Thema Marktstammdatenregister finden Sie in unseren FAQs.
Sollten Sie aktuell Probleme mit dem Passwort Reset im Kundenportal haben, hier haben wir Ihnen Informationen dazu bereitgestellt.

 

Filtern

Was ist Baustrom?

Bereits in der Bauphase benötigen Sie bzw. Ihre Handwerker Strom, sogenannten Baustrom.

Diesen können Sie bequem online auf unserer Webseite bestellen. 

Im Anschluss an die Onlinebestellung erhalten Sie eine Auftragsbestätigung mit einer vorläufigen Kostenschätzung. Rechtzeitig vor Baubeginn wenden Sie sich bitte an eine Elektroinstallationsfirma, welche die notwendigen Zähler bei uns anmeldet. Nachdem die Avacon die Baustromsäule installiert hat, kann Ihr Elektroinstallateur in dem von ihm bereitgestellten Baustromverteiler den Stromzähler montieren und mit der Baustromsäule verbinden.

Sie haben noch keinen Installateur? Kein Problem. Wir helfen Ihnen mit unserer Onlinesuche dabei, einen geeigneten Installateur in Ihrer Nähe zu finden.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
9 hilft diese Antwort

Wer kümmert sich um meinen Hausanschluss? Was ist genau zu tun?

Sie können sofort online einen Hausanschluss bestellen. Wir stehen Ihnen dabei gerne zur Seite. Halten Sie dazu bitte folgende Informationen für uns bereit:

  • Adresse von Ihrem neuen Zuhause
  • Benötigen Sie Baustrom und wenn ja, wann?
  • Entfernung (in Meter) von der Grundstücksgrenze bis zu Ihrem geplanten Hausanschluss
  • Name und Anschrift Ihres Elektroinstallateurs (falls Sie noch keinen Installateur haben, helfen wir Ihnen über unsere Installateurssuche)

Und bitte auch diese Unterlagen:

  • Ein Foto/eine Datei Ihres Lageplans
  • Ein Foto / eine Datei Ihres Grundrisses

Jeder Hausanschluss ist individuell. Zeichnen Sie bitte den gewünschten Anschlusspunkt in Ihren Grundriss ein. Ihr Elektro-/Gasinstallateur berät Sie gerne!

In diesem Video können Sie sehen, wie der Anschluss an unser Netz funktioniert:


 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
6 hilft diese Antwort

Was ist der Unterschied zwischen L-Gas und H-Gas?

Die beiden Gasarten unterscheiden sich hinsichtlich ihres Energiegehaltes. H-Gas hat dabei den höheren Energiegehalt. Der deutsche Verbrauch wird entweder durch L-Gas (low calorific gas) oder durch H-Gas (high calorific gas) gedeckt. Der Transport von L- und H-Gas erfolgt in separaten Leitungssystemen.

Weitere Informationen zum Thema unter www.avacon-netz.de/marktraumumstellung

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort

Wann finden die Umstellungen von L-Gas auf H-Gas statt?

Seit 2016 werden nach den aktuellen Planungen die nachfolgenden Gasversorgungen in den Regionen Bomlitz sowie Nienburg/Neustadt durch Avacon Netz GmbH von L-Gas auf H-Gas umgestellt. In den Jahren ab 2018 bis 2021 stehen weitere Umstellungen in den Regionen Großburgwedel/Peine und Wolfsburg/Helmstedt/Salzgitter-Lebenstedt an. Weitere Umstellungsgebiete werden voraussichtlich im Anschluss im Bereich südlich von Salzgitter folgen.

Sowie die Planungen konkretisiert sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Homepage: https://www.avacon-netz.de/de/energie-anschliessen/gasnetz/l-h-gas-umstellung-marktraumumstellung.html

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Wann brauche ich Baustrom für einen Hausanschluss?

Einen Baustromanschluss brauchen Sie für Ihren Neubau (Ein- bzw. Mehrfamilienhaus, Reihen- oder Doppelhaus). Hierfür wird, nachdem der Grundriss des Hauses geplant ist, Ihre spätere Hausanschlussleitung auf Ihr Grundstück vorverlegt. An der straßenseitigen Grundstücksgrenze stellen wir eine sogenannte Bauanschlusssäule. Diese Bauanschlusssäule wird mit dem kundenseitig* gestellten Baustromverteilerkasten verbunden. Nach erfolgter Bautätigkeit, wird die Hausanschlusssäule demontiert und der Hausanschluss in Ihr Haus bis in den Hausanschlussraum verlängert.

Ihr Stromhausanschluss ist somit hergestellt.

In diesem Video erklären wir alles nochmal Schritt für Schritt:


* Ein Baustromverteilerkasten kann in der Regel von dem von Ihnen beauftragten Elektroinstallationsunternehmen zur Verfügung gestellt werden. Fragen Sie Ihren Installateur.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort

Welche Auswirkung hat die Umstellung von L–Gas auf H–Gas für mich persönlich?

Es ist erforderlich alle installierten Gasgeräte gemäß den technischen Regeln des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) umzustellen. Wir, die Avacon Netz GmbH, sorgen rechtzeitig dafür, dass die notwendigen Anpassungen der Gasgeräte wie z. B. Heizkessel und Gasherd durch zertifizierte Fachunternehmen sichergestellt und durchgeführt werden. Infolgedessen werden wir Sie frühzeitig über alle Maßnahmen zur Marktraumumstellung ausführlich und schriftlich informieren.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort

Wie geht die Anpassung von L-Gas auf H-Gas?

Die Anpassung von L-Gas auf H-Gas selbst umfasst ein ganzes Maßnahmenpaket, das neben der technischen Umsetzung auch eine koordinierte Organisation beinhaltet. Vor der eigentlichen Anpassung erfolgt die komplette Erfassung aller installierten Gasgeräte. Die Sicherstellung des ordnungsgemäßen Verbrennungsvorganges erfolgt in einem weiteren Schritt durch den Einbau der gerätespezifischen Umrüstsätze, falls erforderlich. Nach vorgenommener Anpassung der Gasgeräte wird durch die Avacon Netz GmbH zudem eine unabhängige Kontrolle der Anpassungsarbeiten durchgeführt, um den hohen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden. Bei Anlagen von Gewerbe- und Industriebetrieben können je nach Anlagentyp weitere Anpassungstätigkeiten notwendig sein. Dies muss jeweils vor Ort und individuell geprüft werden.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort

Was versteht man unter einem Baustrom vor Abriss einer Altbebauung auf demselben Grundstück?

Diese temporäre Anschlussart wählen Sie, wenn ein von uns bereits versorgtes Gebäude auf Ihrem Grundstück abgerissen werden soll, und auf demselben Grundstück ein Neubau (Ein- bzw. / Mehrfamilienhaus, Reihen- oder Doppelhaus) entstehen soll. Hier wird Ihr bisheriger Hausanschluss an der Grundstücksgrenze getrennt und das straßenseitige Kabelende in eine Bauanschlusssäule eingeführt. Diese Bauanschlusssäule wird mit dem kundenseitig* gestellten Baustromverteilerkasten verbunden. Nach erfolgter Bautätigkeit, wird die Hausanschlusssäule demontiert und der Hausanschluss in Ihr Haus bis in den Hausanschlussraum verlängert. Ihr Strom Hausanschluss ist somit hergestellt. Der neue Hausanschlussraum muss in der Regel in Flucht des jetzigen Hausanschlusskabels liegen, um geradlinige Verlegung der neuen Hausanschlussleitung zu gewährleisten. Ob Ihr alter Hausanschluss für diesen Baustromanschluss geeignet ist, prüfen gerne unsere Experten vor Ort, nach Vorlage eines Lageplanes für Ihre Neubebauung.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein