Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Community verwendet Tracking-Tools von Matomo & Google zur Verbesserung des Angebots.
Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank! Erfahren Sie mehr.
Ablehnen Bestätigen
Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Iconadhoc

Bitte beachten:

Liebe Kunden, 


Kontaktverbot? Nicht bei uns. Auch in schwierigen Zeiten sind wir immer für Sie da. 

Filtern

Wie oft kann ich meinen Abschlag abändern?

Sie können insgesamt drei Änderungsvorgänge pro Abschlagsplan (Kalenderjahr) vornehmen.

Ob Sie dabei den Abschlagsplan für das gesamte Jahr oder einzelne Monate (auch mehrere Monate pro Vorgang möglich) anpassen, ist dabei nicht relevant.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
12 hilft diese Antwort

Warum bekomme ich zwei Zählernummern für einen Verbrauchszeitraum angezeigt?

Sie haben eine Photovoltaikanlage mit Eigenverbrauch? Wie sie wissen, wird der Eigenverbrauch nicht von einem Zähler gemessen, sondern er errechnet sich aus zwei Zählern. Die Differenz aus der Einspeisung und der Lieferung ist ihr Eigenverbrauch und darum weisen wir beide Zähler aus, aus denen der Eigenverbrauch errechnet wird.

 

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort

Wie kann ich das Zählerinformationsblatt öffnen?

Das Zählerinformationsblatt steht Ihnen im Kundenportal als PDF-Datei im Menüpunkt "Zählerstandserfassung" zur Verfügung.

Sollten Sie Probleme bei der Anzeige oder beim Öffnen des Dokuments haben, prüfen Sie bitte, ob Ihr Computer, Tablet oder Smartphone über ein Programm oder eine Funktion zur Anzeige von PDF-Dokumenten verfügt.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Was muss ich als Einspeisekunde bei der Eingabe der Steuernummer im Kundenportal hinsichtlich des Formats beachten?

Folgendes sollten Sie bei der Eingabe der Steuernummern im Kundenportal (Typ DE4) beachten:

  • Die Steuernummer besteht aus 3 Ziffernblöcken
  • Sie besteht nur aus Ziffern und den Trennzeichen
  • Zulässige Trennzeichen sind „ / “, „ \ “, „ - “ oder Leerzeichen
  • Die 3 Ziffernblöcke dürfen jeweils nur eine gewisse Länge haben:
    • 1. Block: 2 - 4 Ziffern
    • 2. Block: 3 - 4 Ziffern
    • 3. Block: 4 - 5 Ziffern
  • Eine Schreibweise komplett ohne Aufteilung in einzelne Blöcke ist zulässig

Bei der Nutzung von Trennzeichen ist es erforderlich, dass immer 3 Blöcke definiert werden. Wenn nur ein Trennzeichen genutzt wird, so entstehen nur zwei Ziffernblöcke und dies führt zum Abbruch bei der Abrechnung.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Was ist der Unterschied zwischen der Steuernummer und der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer?

Die Steuernummer ist eine Kennziffer, unter der Personen bei ihrem Wohnsitzfinanzamt geführt werden. Mit Einführung des ELSTER-Verfahrens zur elektronischen Abgabe von Steuererklärungen wurde der Aufbau der Steuernummer bundesweit vereinheitlicht. Seitdem setzen sich alle neu vergebenen Steuernummern aus 13 Ziffern zusammen. Da es sich bei der Steuernummer um die Kennziffer einer Person bei einem bestimmten Finanzamt handelt, ändert sich die Steuernummer entsprechend, wenn sich bspw. durch einen Umzug auch das zuständige Finanzamt ändert.


Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) ist eine eindeutige Kennzeichnung eines Unternehmens innerhalb der Europäischen Union im umsatzsteuerlichen Sinne.


Umsatzsteuer-Identifikationsnummern beginnen immer mit einem Präfix bestehend aus zwei Großbuchstaben. Dieses Präfix wird aus dem zweistelligen Ländercode desjenigen EU-Landes gebildet, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat. Auf den Ländercode folgen bis zu zwölf alphanumerische Zeichen, abhängig vom jeweiligen EU-Land. In Deutschland kommen nach dem DE neun Ziffern (Beispiel: DE123456789).

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort

Warum soll ich als Einspeisekunde eine Steuernummer im Kundenportal hinterlegen?

Wir als Netzbetreiber übernehmen für Sie die Rechnungslegung und erstellen eine Gutschrift. Da bei diesem Verfahren die gleichen steuerrechtlichen Regelungen wie bei einer Rechnungsstellung anzuwenden sind, benötigen wir Ihre Steuernummer. Hierzu können Sie uns wahlweise Ihre bereits vorhandene oder eine neue Steuernummer mitteilen. Eine neue Steuernummer erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt.


An dieser Stelle wird nur dann Ihre Steuernummer aufgeführt, wenn Sie uns verbindlich und schriftlich mitgeteilt haben, dass Sie auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung gemäß §19 Umsatzsteuergesetz verzichtet haben. Wenn Sie uns Ihre Steuernummer geben, wird auf Erlöse aus Einspeisung grundsätzlich die Umsatzsteuer berechnet, die Sie an Ihr Finanzamt abführen müssen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort