Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Community verwendet Tracking-Tools von Matomo & Google zur Verbesserung des Angebots.
Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank! Erfahren Sie mehr.
Ablehnen Bestätigen
5 Kommentare
2018-12-14T08:47:55Z
  • Freitag, 14.12.2018 um 09:47 Uhr
Guten Tag Herr Hannemann,


vielen Dank für Ihre Anfrage in unserer Community.


In unserem Kundenportal ist eine Änderung der Abschlagszahlungen nur für Kunden möglich, welche in unser Netz Energie einspeisen und von uns eine Abrechnung für die eingespeiste Energie bekommen.


Das von Ihnen angegebene Vertragskonto bezieht sich auf Ihren Stromverbrauch. Hierfür erfassen wir die von Ihnen übermittelten Zählerstände und leiten diese an Ihren gewählten Energieanbieter weiter.


Wir sind Ihr Netzbetreiber und kümmern uns um die Energienetze vor Ort. Zu unseren Aufgaben gehören neben der Ermittlung und Weiterleitung der Zählerstände auch die Behebung von Stromausfällen, die Sicherstellung Ihrer Versorgung und der Ausbau der Energienetze. Zudem sind wir Ihr Ansprechpartner zu Fragen rund um Ihren Zähler, neue Haus- und Baustromanschlüsse und zu Anschlüssen für die Einspeisung von erneuerbarer Energien.


Daher bitten wir Sie, sich direkt an Ihren Anbieter zu wenden. Dieser ist Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um Ihren Versorgungsvertrag, zu Ummeldungen sowie zu Rechnungen und Abschlagszahlungen.


Ich hoffe, dass diese Informationen hilfreich für Sie waren und wünsche Ihnen noch eine schöne Adventszeit.


Freundliche Grüße

Franka von Frag Avacon

2020-02-11T18:55:49Z
  • Dienstag, 11.02.2020 um 19:55 Uhr
grüße

sowas finde ich wirklich traurig das avacon sowas schreibt
anbieter und stromhersteller sind nun mal eon avacon , niemand anderes
warum arbeiten die beiden nich hand in hand

warum muß ich wegen strom auf 2 verschiedene internetseiten mich nerven lassen

macht alles auf eine seite , besser für alle kunden , das nervt , wirklich

ich könnte mir gut vorstellen das avacon oder eon evtl nur wegen
diese kinkerlitzchen kunden verlieren

zählerstand eintragen , abschlag ändern , warum nich alles bei avacon möglich
solche briefe sind nur ausreden , ähhh , ich muß ja was tun
immer schön die ganze last aufn kunden abwälzen
mal alles schön einfach gestalten da kommen die nich drauf
2020-02-12T05:34:46Z
  • Mittwoch, 12.02.2020 um 06:34 Uhr

Guten Tag Herr Kreglwsi,


Ihren Unmut können wir nachvollziehen. Dennoch ist die strikte Trennung von Netz
und Betrieb eine gesetzliche Vorgabe, an die auch wir uns halten müssen.

Das Ziel dieser Trennung ist Diskriminierungen, Quersubventionierungen und andere
Wettbewerbsverzerrungen zu verhindern und somit gleiche Wettbewerbsbedingungen
für alle Marktteilnehmer herzustellen. So ist es im Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) vorgeschrieben.

Der Begriff Unbundling (zu Deutsch: Entflechtung) beschreibt die gesetzliche Forderung nach einer Trennung von Netz und Vertrieb bei Energieversorgungsunternehmen. 

Netzbetreiber und Energieanbieter sind verschiedene Unternehmen, arbeiten aber eng zusammen. Wer
macht eigentlich was? Schauen Sie einfach >hier<. 

Haben Sie weitere Fragen? Dann melden Sie sich gern bei uns. Wie Sie uns erreichen, sehen Sie hier.

Viele Grüße
Manuela

2020-02-12T16:15:31Z
  • Mittwoch, 12.02.2020 um 17:15 Uhr
da seit ihr aber aufn holzwerg , wißt ihr schon , oder ?

bs-energie , peiner stadtwerke , sind stromanbieter
die alles auf EINER seite haben
ein stromanbieter , ein versorger , ein hersteller , alles eins

kleiner witz am rande : seht euch mal ster trek mit den borg an
der leitspruch von denen : "wir sind eins"

viele andere stromhersteller und anbieter können das

ihr macht nur ausreden mit gesetzes-schrott der dem kunden eh nich intressiert

wenn ihr schreibt das ihr eng zusammen arbeitet
aber dann solche sachen nich möglich sind ,
dann seid ihr aber weiter auseinander als ihr das wort "eng" betitelt

ändert was und der kunde freut sich
2020-02-13T05:10:21Z
  • Donnerstag, 13.02.2020 um 06:10 Uhr
Guten Tag Herr Kreglewski,

natürlich arbeiten der Netzbetreiber und Energieanbieter eng zusammen. Dennoch ist es nicht möglich ein gemeinsames Online-Portal zur Verfügung zu stellen. Jedes Unternehmen arbeitet mit eigenen Abrechnungssystemen. 

Wir werden dies auch zukünftig nicht ändern können. 

Viele Grüße
Manuela

Dateianhänge
    😄