Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen

Erklärung: Solarenergie

Unsere Sonne ist eine schier unerschöpfliche Energiequelle. Zumindest noch für die nächsten 5 Milliarden Jahre. Das sollte erst einmal reichen Fast alle Energievorkommen auf der Erde sind letzten Endes umgewandelte Sonnenenergie. Denn ohne Sonnenlicht kein Licht und kein Leben, gibt es keine Photosynthese, keine Wärme, kein Wasserkreislauf, keinen Golfstrom …
Auch die ursprüngliche Biomasse der fossilen Brennstoffe Kohle und Öl wuchs seinerzeit nur dank der Sonne.

Täglich strömt Sonnenenergie im Wert von abertausenden Kraftwerken auf die Erde ein. Wir erhalten mehr Energie von unserem Zentralgestirn als wir bräuchten. 3 Stunden Sonneneinstrahlung auf die Erde entspricht dem gesamten Jahresenergiebedarf der Welt. So macht es sicher Sinn, diese unerschöpfliche Tankstelle noch mehr anzuzapfen und Sonnenenergie noch besser zu verwerten. Hierzu gibt es verschieden Wege. Solaranlagen verwandeln mittels Photovoltaik das Sonnenlicht in Strom und Sonnenkollektoren in Warmwasser (Solarthermie). Diese Techniken können Haushalte gut und günstig nutzen.

Übrigens: Deutschland ist Solarstrom-Weltmeister! Bundesweit ist das sonnenreiche Bundesland Bayern Vorreiter. An einem Sommertag können in ganz Deutschland mittags bis zu bis 30 Gigawatt (= 20 Atomkraftwerke) Solarstromeinspeisung im Netz sein.

Speichern Abbrechen
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein