24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Systemstabilitätsverordnung (SysStabV)

Informationen für Betreiber von Windenergie-, Biomasse, KWK- und Wasserkraftanlagen

Am 14.03.2015 wurde die Verordnung zur Änderung der Systemstabilitätsverordnung verabschiedet. Mit der Verordnung reagiert die Bundesregierung auf das sogenannte „49,5-Hz-Problem“. Um das Stromnetz bei starken Abweichungen von der normalen Netzfrequenz (50 Hertz) stabil zu halten, sollen sich die Anlagen zukünftig nicht mehr zeitgleich vom Netz getrennt werden, sondern in einem gestuften Prozess. Deutschlandweit sind rund 21.000 Windenergie-, Biomasse, KWK- und Wasserkraftanlagen betroffen, die insgesamt eine Leistung von ca. 27 Gigawatt ausmachen.

Inwieweit eine Anlage in die Nachrüstung einbezogen wird, hängt von der installierten Leistung, dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme und der Spannungsebene ab.